Aktuelles

Für unsere Arbeit in der Praxis beziehen wir uns auf die aktuellen Hygienevorschriften, die der Berufsverband der akademischen  Sprachtherapeuten für niedergelassene Heilmittelpraxen empfiehlt.

Die Neufassung des Infektionsschutzgesetzes (Stand 03.04.2022) entfällt ab dem 30.04.2022. Zwar empfiehlt das Land Bayern über dieses Datum hinaus, dass für „Einrichtungen, die vulnerable Personengruppen betreuen, […….] weiterhin eine FFP2-Maskenpflicht für den Zugang“ benötigt wird. Wir Heilmittelerbringer fallen NICHT mehr darunter. Vergleichen Sie dazu bitte https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2022-210/

Aber: viele vulnerable Patienten werden von uns betreut, sodass wir sehr an ausreichend Schutz interessiert sind. Also unsere Bitte: Maske weiterhin auf!

Ferner ist uns daran gelegen, die Kontakte unter unseren Besuchern zu vermeiden, indem wir versuchen, das Wartezimmer möglichst nur einer Familie zur Verfügung zu stellen. Darum bitten wir Sie zeitnah zum Termin zu kommen und ggf. einen Augenblick draußen zu warten, um Überschneidungen mit den anderen Familien zu vermeiden. 

Uns Heilmittelerbringern war aufgrund der aktuellen Bestimmungen zur Eindämmung des Coronavirus die Möglichkeit der Durchführung von Teletherapie möglich. Wir hoffen, dass dieses Instrument für unsere Therapien wieder zur Verfügung stehen sollte. Dies wird momentan mit den Krankenkassen verhandelt.

Die schriftliche Zustimmung finden Sie hier hinterlegt, ebenso das Formular zur Bestätigung der erhaltenen Therapien hier.